Lacerta Agilis.

Also, eigentlich heisse ich ja nicht Lacerta Agilis, sondern ganz anders. Aber meinen Namen kann keiner aussprechen, der nicht Eidechsisch spricht.

Ich bin eine Zauneidechse und wohne schon seit einigen Jahren in Seewen in einer Zuckerhutfichte. Ist ganz gemütlich da und ich habe meistens meine Ruhe.

Die komischen Zweibeiner da draussen nennen mich aus unerfindlichen Gründen „Peterle“. Na soll mir egal sein, solange die mich in Ruhe lassen.

Obwohl, da ist so ein Typ, der kommt immer mit einem merkwürdigen schwarzen Kasten mit einem Rohr vorne dran. In dem Rohr ist ein Glas und offensichtlich sitzt da auch einer von meiner Art drin; kann ich genau sehen. Gelegentlich gibt der Kasten so komische Geräusche von sich.

So, jetzt muss ich erst einmal in die Wand und Höhenluft schnuppern, denn Sport soll gesund sein.

Junge, Junge, war das anstrengend, aber man hat halt eine gute Sicht. Dafür lohnt sich die Anstrengung alle Mal.

Nach der Anstrengung brauche ich erst einmal ein Nickerchen.

Schläfchen war gut, aber jetzt erst einmal die Lage sondieren. Vielleicht gibt es ja noch was Gutes zu Futtern; so ein paar Käfer wären jetzt nicht schlecht.

Der Tag war gut, aber jetzt muss ich erst einmal ein paar Runden schlafen gehen. Morgen ist schliesslich auch noch ein Tag. Und keine Widerrede, ich zeige Euch mein Schlafzimmer nicht.

Tja, ein paar Tage habe ich mich nicht blicken lassen. Mir juckt nämlich das Fell, äh die Schuppen. Dafür habe ich jetzt aber einen neuen Anzug. Der alte hat schon etwas unter den Achseln gekniffen und hängt noch in Fetzen runter.

So, nun wisst Ihr, wie so eine Zauneidechse ihre Tage verbringt. Vielleicht treffen wir uns ja mal persönlich.

Gruss Peterle


Alle Aufnahmen wurden mit Olympus OMD E-M1X und Olympus M.Zuiko 40-150mm F2.8 PRO + M.Zuiko Digital 1.4x Teleconverter MC‑14 gemacht.

This Post Has One Comment

  1. Hey Peterle
    es freut mich sehr, dass ich dich kennenlernen durfte. Der Typ mit dem schwarzen Kasten hat dich ganz wunderbar eingefangen…..also bildlich gemeint! Wenn ich das nächste Mal in Seewen bin schau ich bei dir vorbei.
    Also mach’s gut, hüte dich vor Katzen und grossen Vögeln und geniesse dein Leben in der Zuckerhutfichte.
    Viele Grüsse, Ruth Morf

Schreibe einen Kommentar